Nährstoffmangel vorprogrammiert!

Wer gelernt hat, dass das Leben an sich , dass alle Lebensenergie in den Mitochondrien, den Kraftwerken in unseren Zellen produziert wird und dass dafür die im Citrat-Zyklus und der Atmungskette essentiellen Stoffe wie Selen oder Magnesium unbedingt vorhanden sein müssen,…wird sich über Menschen, die sich über fehlende Energie, ständige Müdigkeit be klagen nicht mehr wundern. Aus dem Wissen heraus,, dass schon viele Fachleute über den Selen- und Magnesiummangel in deutschen Böden geklagt haben. Können wir in unserem Land also noch gesund essen? Können wir leider nicht mehr. Wir können uns nach diesen Erfahrungen nur krank essen. Sind viele ja auch. Wenn viele Millionen von uns völlig überflüssig an den Blutgefäßen sterben, wenn Millionen von uns Krebs bekommen, dann kann man das Wort Gesundheit hier nicht mehr in den Mund nehmen. Was sind die Ursachen?

Der schleichende, kaum bekannte Nährstoffmangel in unserer Nahrung! Äpfel zum Bleistift enthalten durchschnittlich nur noch 20% des Vitamin C-Gehaltes wie vor  etwa 10 Jahren, Wertvoller Fenchel nur noch ein Fünftel des Betacarotin, Brokkoli hat noch ein Drittel so viel Kalzium und die Mohrrüben nur noch knapp die Hälfte des früheren Magnesiumgehaltes. Bei Kartoffeln liegt der Rückgang des Kalziumgehaltes in den letzten 10 Jahren sogar bei etwa 70%, Deri Spinat hat fast genauso viel seines Magnesiums verloren, und bei beliebten Bananen liegt der Rückgang von Folsäure bei um die 80% und der Rückgang von Vitamin B 6 bei fast 100% Das ist auch unserer Regierung bekannt aber tangiert die Herren und Damen in Bonn nur wenig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.