Muskeln gegen Schmerz

Ist bei jedem so! Auch bei dir!

Kraft vernichtet den Schmerz. Jeder Leistungssportler weiß Bescheid. Bwiesen durch Wissenschaftler!

Da hat man bei über 300 älteren Menschen genau gemessen. Die Kraft der Beinmuskulatur, die medizinische Beschaffenheit des Kniegelenkes. Und was war das Ergebnis?

Atherosen entwickelten sich häufiger in der Gruppe in der der Streckmuskel des Oberschenkels am schwächsten war! Lässt sich vermutlich beliebig auf andere Muskelgruppen und Gelenke übertragen!

Die Studie war „Muskelschwäche als kausaler Faktor von Arthrose“. Heißt ganz einfach: „Wenn Du Deine Muskulatur vernachlässigst, haben die Gelenke keinen Bock gesund zu bleiben!

Ein weiterer Grund für intensives Krafttraining wie ich es bereits beschrieben habe Immer mehr entwickelt sich Krafttraining zu einem wichtigen Faktor jung und agil zu bleiben!

Krafttraining lässt dich nicht nur schärfer aussehen, sondern es hält dich definitiv gesund!

Eine Antwort auf „Muskeln gegen Schmerz“

  1. Guter Artikel. Wie sagte mir schon mal ein Physiotherapeut…
    „Der Menschliche Körper ist von Natur aus ein Bewegungsapperat.“

    Die meisten Menschen stellen die Bewegung bei Schmerzen ein. Dadurch werden andere Gelenke und Muskelgruppen mehr belastet und oftmals kommt es dann zu weiteren Verspannungsschmerzen.

    Dem kann man idealerweise mit einem ausgewogenen Training zuvorkommen. Im Gym gibt es gute Trainingsgeräte, um den Körper entsprechend zu trainieren. Ist aber leider oftmals damit verbunden, dass man zeitlich sehr eingeschränkt ist, oder aber die Geräte gerade besetzt sind.
    Ich ziehe es vor zuhause zu trainieren. Es gibt mittlerweile gute Kraftstationen, die kaum Platz wegnehmen und durch ihre vielseitige Nutzbarkeit jede Menge Trainingsmöglichkeiten bieten.
    Vorher sollte man sich aber auf jeden Fall schlau machen, welches Gerät die individuellen Ansprüche am besten erfüllt.

    Und immer daran denken: „Train hard – but have fun!“

    Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.