Deine Muskeln

besitzen einen ungeahnten Einfluss auf dich! Sie machen jünger, regen den Fettabbau an und beeinflussen dein Immunsystem. Wer sie arbeiten lässt, steigert sogar seine mentalen Fähigkeiten. Entnommen aus dem Focus 17/2008.

Natürlich weißt du inzwischen,, dass der menschliche Körper mit dem 30. Lebensjahr beginnt Muskelmasse zu verlieren. Jedes Jahr ohne Training. Also heißt die Rettung. Fitnessstudio. Manchmal echt lästig., Aber notwendig! Und zusätzlich . täglich 150 bis 200 Gramm tierisches Eiweiß! Das bremst den Muskelverlust im Alter völlig!

Im Alter bedeutet hier ab 30 giltst du als alter Sack!. Zusammenfassung für die
Greise unter uns! Muskeln sind überlebenswichtig für jeden. Also ran ans Eisen und schönes WE!

Weniger ist oft mehr…

Übertraining kommt oft vor! Es entsteht wenn Du dich zwischen den Trainingseinheiten nicht ausreichend erholt, also zu häufig und intensiv trainierst und dabei deinen Organismus überlastet. Das geschieht oft aus Übermotivation! Richtig dosiertes Training verbessert deine Leistung. Sind die Pausen zwischen den Einheiten aber zu kurz, nimmt dein Leistungsniveau dagegen stark ab. Statt deinen Körper über längere Zeit einer hohen Trainingsintensität auszusetzen, sollte man deshalb von Zeit zu Zeit bewusst Regenerationsphasen einbauen, und kurze, knackige Einheiten, in denen du ans Maximum gehst bevorzugen!

Definition von Übertraining!

Übertraining ist das Resultat aus zu hohen Trainingsumfängen, unzureichender Ernährung und zu wenig Regenerationszeit. Es kann jeden erwischen, der nicht darauf achtet!.

Erste Anzeichen dafür, dass du übertrainiert bist!

Schlafstörungen und Schädelbrummen können Erkennungszeichen für Übertraining sein. Dazu kommt eine oft erhöhte Infektanfälligkeit. Dein Ruhe als auch der Belastungspuls sind zu hoch, Verletzungen treten auf und Beschwerden an Muskeln und Gelenken sind möglich. Im schlimmsten Fall verwandelst Du dich in Mr. Depri da selbst Depressionen nicht untypisch sind. Die Art und Schwere der Ausprägungen dieser ersten Anzeichen sind nicht bei allen gleich. Wenn du nicht auf die Warnzeichen hörst, kann es in einer echten Lebenskrise enden. Wenn du also einige dieser Anzeichen an dir fest stellst, solltest du deinen Trainingsumfang überdenken!

Vorbeugen statt heilen..ist besser

Wer mit sich und seinem Körper verantwortungsvoll umgeht passt auf. Um Übertraining zu vermeiden, werden Belastungs- und Ruhephasen wechselnd miteinander verbunden . Denn nur in den Trainingspausen kann dein Körper die Energiespeicher wieder auffüllen und nötige Reparaturen an Muskeln, Sehnen und Bändern vornehmen. Es ist nicht das Training, welches l dich schnell leistungsfähiger macht, sondern die Pause danach!

Was ist genug

Auf diese Frage kann keine richtige Antwort gefunden werden. Jeder Sportler ist anders und hat individuelle Leistungsgrenzen, die es einzuhalten gilt. Die Dauer der Erholung hängt von einigen Faktoren ab. Die wichtigsten sind, die Belastungsdauer, die Belastungsintensität, der Trainingszustand und etwas dein Alter!

Für deine Gefühlslage bist Du selbst verantwortlich!

Unsere tägliche Sprache zeigt uns Glas klar, dass wir die unterschiedlichsten Formulierungen dafür haben, um anderen die Schuld für unsere Gefühlslage oder Verhaltensweisen in ihre Schuhe zu schieben.

„Wegen Dir ist mir das passiert!!“  oder „Wegen dem bin ich schlecht drauf!“  sind Sätze, die wir tagtäglich hören und oft selbst sagen. Diese Sätze werden von uns gern benutzt, damit wir die Schuld nicht bei uns selbst suchen müssen.

„Es gibt viele Menschen, die ein Unwetter verursachen und dann traurig sind, wenn es heftig regnet.“Wie kann es sein, dass andere für deine Laune irgendwie verantwortlich sind? Denkst du wirklich, dass du der Spielball einer anderen Person bist? Wie ist es möglich, dass deine Gefühlslage aufgrund des Verhaltens anderer negativ gestimmt ist? Eine der Eigenschaften, die eine echte Persönlichkeit definieren, ist, dass er die volle Verantwortung für seine Gefühle und Taten zu übernimmt

Die anderen… – die ewige Ausrede

So sehr dich die Umstände auch behindern mögen, lassen sie dir doch immer einen Spielraum, um selbst zu entscheiden. Sogar wenn man dir ein Messer an die Brust setzt um dich damit einzuschüchtern, damit du mit der Sprache herausrückst, hast du immer noch die Möglichkeit Nein zu sagen!

Der Volksmund sagt nicht umsonst : „Zu einem Streit gehören immer zwei.“  Und dem stimmt wohl jeder von uns zu. Tritt dir jemand mit aggressiven Haltung gegenüber hast du die Möglichkeit, diese auch so zu erwidern, ihn zu ignorieren oder zu verstehen warum er das macht.

So sieht es auch mit Traurigkeit, der Angst und allen anderen Emotionen aus! Nichts ist von anderen abhängig, sondern von dir. Du bist der Architekt deines Schicksals!

Zwei Säulen deiner Gesundheit….

sind definitiv Vitamin D und Omega 3! sie helfen uns aber auch im sozialen Alltag! Das Geheimnis heißt SEROTONIN! Dieses SEROTONIN steuert eine ganze Bandbreite von Gehirnfunktionen und damit unsere Verhaltensweisen. Präzise gesagt: Es steuert unser soziales Verhalten! Also den Umgang mit deinen Mitmenschen. Mit der Ehefrau und den Kindern. Es steuert auch die verstandesmäßige Kontrolle! Deswegen enthält die Mehrzahl aller Psychopharmaka eben dieses  SEROTONIN! Allerdings nicht direkt sondern durch chemische Substanzen um diese Moekühl anzuheben.

Das lässt sich aber auch direkt mit Tryptophan erreichen! Nur das die „Arzneimittelmafia“ Tryptophan, eine natürliche Aminosäure, nicht patentieren und daher damit kein Geld verdienen kann. Untersuchungen zeigen, dass Vitamin D und Omega 3 die Menge an Serotonin im Gehirn regulieren. Und Serotonin macht gute Laune! Kannst du haben! Dr. Ames zeigt in seiner Arbeit, dass Vitamin-D und Omega-3 Fettsäuren die Synthese und Wirkung von Serotonin fördern! Das Gehirn braucht beide Substanzen zur Produktion von Serotin!  Wenig Vitamin D und wenig Omega 3 garantieren also wenig Serotonin! Will keiner haben! Also täglich zuführen!

Keine Gefahr..

..droht uns von Vitaminen auch in hoher Dosierung! So eben veröffentlicht. Der jährliche Bericht des amerikanischen Zentrum für Giftkontrolle der „American Association of Poison Control Centers´“. Für Jahr 2017. Erfasst wurden 2.607.413 ernsthafte Ereignisse, wie der Tod nach Einnahme irgendwelcher Dinge! Die Ergebnisse sind ein Schlag ins Gesicht für jeden Kritiker hochdosierter NEM `s

So sieht es aus! Nicht einer hat den Löffel abgegeben durch Vitamin A, Vitamin C, Vitamin E, Niacin, Vitamin B6 oder irgendeinem anderen der B-Vitamin Familie!.

Kein Toter nach Multi-Vitamin-Präparaten, egal ob große oder kleine Konsumenten! Das gleiche bei Mineralien wie Kalzium, Magnesium, Chrom, Zink, Silber, Selen, Eisen!

Nicht ein Todesfall durch den „Genuß“ von Aminosäuren, Kreatin, Algen, Glucosamin oder Chondroitin. Keiner verstarb durch Kräuter.

Nicht mal ein Toter durch irgendwelche homöopathischen Präparate, asiatische oder indische Medizin, Es gab tatsächlich einen Verdacht auf Tod durch chronische Vitamin-D-Überdosis. Aber eben nur den Verdacht! Nix konnte bewiesen werden!

Auch ein möglicher Todesfall durch Melatonin scheint im Bereich des Möglichen. Konnte jedoch nicht gesichert nachgewiesen werden!

Professor Saul, der diesen Bericht erstellt hat meint:

„Wenn all diese Ergänzungsmittel so „gefährlich“ seien, wie es die FDA (bei uns die DGE ), viele Medien, und Ärzte behaupten, dann frage ich mich, wer all die Leichen verschwinden ließ?“ Kein Kommentar!

Low oder No Carb?

Die meisten deiner Mitmenschen sind in der Lage Brot und Kuchen klar als Kohlenhydrate zu identifizieren. Aber Radischensalat? Sicher nicht. Die haben ein instinktives Gefühl.

No carb heißt auch ausdrücklich künstliche Kohlenhydrate. Leere Kohlenhydrate. Also Zucker und Getreide. Keinesfalls an stärke armes Gemüse. Dort hat die Natur die Kohlenhydrate so gestaltet, dass der Blutzuckerspiegel kaum beeinflusst wird.

Wissenschaftler diskutieren trotzdem , ob dieses kein also No wirklich kein heißen muss. Kommt auf den jeweiligen Grund an! Wer abnehmen will für den ist die schnellste Form nur Eiweiß. Also wirklich No Carb!

Auto-Immunkrankheiten haben nichts gegen Gemüse

Bei Krebs sieht die Sache völlig anders aus!

Schon 2010 hat man herausgefunden, dass bei mit Prostata infizierten Mäusen sich die Entwicklung von Tumoren verzögerte und sie länger lebten, wenn sie ketogen ernährt wurden! Eine andere Gruppe erhielt bis zu 20% Carbs und erzielten die selben Ergebnisse wie die Keto Mäuse ! Heißt also, dass sich der Krebspatient in Maßen etwas Carbs gönnen darf!

Nährstoffmangel vorprogrammiert!

Wer gelernt hat, dass das Leben an sich , dass alle Lebensenergie in den Mitochondrien, den Kraftwerken in unseren Zellen produziert wird und dass dafür die im Citrat-Zyklus und der Atmungskette essentiellen Stoffe wie Selen oder Magnesium unbedingt vorhanden sein müssen,…wird sich über Menschen, die sich über fehlende Energie, ständige Müdigkeit be klagen nicht mehr wundern. Aus dem Wissen heraus,, dass schon viele Fachleute über den Selen- und Magnesiummangel in deutschen Böden geklagt haben. Können wir in unserem Land also noch gesund essen? Können wir leider nicht mehr. Wir können uns nach diesen Erfahrungen nur krank essen. Sind viele ja auch. Wenn viele Millionen von uns völlig überflüssig an den Blutgefäßen sterben, wenn Millionen von uns Krebs bekommen, dann kann man das Wort Gesundheit hier nicht mehr in den Mund nehmen. Was sind die Ursachen?

Der schleichende, kaum bekannte Nährstoffmangel in unserer Nahrung! Äpfel zum Bleistift enthalten durchschnittlich nur noch 20% des Vitamin C-Gehaltes wie vor  etwa 10 Jahren, Wertvoller Fenchel nur noch ein Fünftel des Betacarotin, Brokkoli hat noch ein Drittel so viel Kalzium und die Mohrrüben nur noch knapp die Hälfte des früheren Magnesiumgehaltes. Bei Kartoffeln liegt der Rückgang des Kalziumgehaltes in den letzten 10 Jahren sogar bei etwa 70%, Deri Spinat hat fast genauso viel seines Magnesiums verloren, und bei beliebten Bananen liegt der Rückgang von Folsäure bei um die 80% und der Rückgang von Vitamin B 6 bei fast 100% Das ist auch unserer Regierung bekannt aber tangiert die Herren und Damen in Bonn nur wenig!

Da muss man aufpassen…

Hunger kann schon eine Herausforderung sein. Deshalb ist es gut, dass die Natur vorgesorgt hat. Haben wir genug gegessen gibt uns unser Körper ein Zeichen, dass wir satt sind. Das funktioniert aber nur bei Eiweiß und Fett! Bei Kohlenhydraten kennt der Körper kein Stoppsignal! Hielt die Natur nicht für nötig, da der Mensch früher nur sehr wenig Kohlenhydrate gefunden hat! Deshalb belohnt er die Aufnahme von Carbs dagegen sogar mit der Ausschüttung von Glückshormonen! Und da beginnt das Dilemma! Heute stehen uns Carbs im Überfluss zur Verfügung, und dafür sind wir (noch?) nicht gemacht! Vielleicht passt die Natur künftige Generationen an diese Ernährungsumstellung an! Aber die Natur braucht dafür Zeit! Zehntausend Jahre seit Beginn des Ackerbaus sind dafür nicht genug! Und vielleicht rottet sich der Mensch damit auch aus! Den Studien zeigen, dass Kohlenhydrate süchtig machen wie harte Drogen! Sie haben auch dazu geführt, dass die Erde überbevölkert ist! Ohne den Anbau von Getreide wäre das nicht möglich gewesen! Ist dieses Nahrungsmittel vielleicht einer der fünf Reiter der Apokalypse? 🙂 Bewiesen ist längst, dass genetisch korrekte Kost anders aussieht. Aber jeder von uns hat die freie Entscheidung ob er dieses Leben möglichst gesund verbringt!

Maximale Leistung…

schafft man nur im Flow. Also in dem, magischen, meist seltenen Moment, wenn Denken und Handeln zusammen kommen. Selbst hochbezahlte Athleten entdecken diesen Zusammenhang meist nur per Zufall . Und dann erfreut und verwundert davon berichten. So Jan Ullrich nach dem Gewinn einer Tour de France Zeitfahretappe! Er berichtet davon wie in Trance in ein neues Leistungsniveau gefahren zu sein.. Es war ein Gefühl, also ob ich mich in einem engen Tunnel befände, in dem ich immer schneller fuhr, und tatsächlich wurde mein Vorsprung immer größer: Zuerst 15, dann 30, dann 60 Sekunden vor der Konkurrenz. Ich hatte das Gefühl, als könnte ich ohne Ende so weiterfahren. Es war eine andere Art von Wahrnehmung.. Es war, als wäre ich plötzlich wach geworden.  Es war unglaublich!

Höchstleistung. Ist dem Tour de France Sieger zufällig passiert. Eine „andere Art von Wahrnehmung“. Nennt man Flow. Bedeutet eine bessere Leistung ohne Mühe.

Diesen Flow kann man bewusst erreichen! Die dazugehörige Technik kann ich dir vermitteln! Stell dir vor was du dann z. B. im Beruf leisten könntest! immer wieder Höchstleistung. Entspannte Höchstleistung.

Alles drin…..

Affen, leben so wie unsere Ahnen, auch wochenlang nur von Fleisch, oder Obst und Gemüse. Oder gemischt….j. Die Angabe des Verhältnisses von 30/70 hat sich für Naturwissenschaftler bewährt. Diese wilden Affen, sind uns überlegen, Sie essen alles, wie sie es vorfinden! Die Blätter direkt vom Baum, die Made direkt vom Blatt, die Maus direkt nach dem fangen, und den Artgenossen direkt nach der Jagd auf ihn. Die fressen sich ja gegenseitig, ohne ethische Bedenken. Überwiegend Blätter, gefolgt von Nüssen, dann wild gewachsenes Obst.

Sachen unbehandelt zu essen bedeutet , viel mehr Vitamine und Spurenelemente. Das ist der Hintergrund meiner exzessiven Einnahme von NEM `s. Und deshalb esse ich auch mindestens ein mal die Woche, nur leicht angebratene Kalbsleber! Da ist alles drin!

Eisen8.8 mg
Zink4.0 mg
Vitamin A53,400 IU
Vitamin D19 IU
Vitamin E63 mg
Vitamin C27.0 mg
Thiamin26 mg
Riboflavin4.19 mg
Niacin16.5 mg
Pantothensäure8.8 mg
Vitamin B 673 mg
Folsäure145.0 mcg
Biotin96.0 mcg
Vitamin B 12

Die Werte gelten für rohe Leber, so wie sie die Affen essen! meine Familie besteht leider auf leichte anbraten! Deshalb zusätzlich NEM `S! Schönes WE!