Low oder No Carb?

Die meisten deiner Mitmenschen sind in der Lage Brot und Kuchen klar als Kohlenhydrate zu identifizieren. Aber Radischensalat? Sicher nicht. Die haben ein instinktives Gefühl.

No carb heißt auch ausdrücklich künstliche Kohlenhydrate. Leere Kohlenhydrate. Also Zucker und Getreide. Keinesfalls an stärke armes Gemüse. Dort hat die Natur die Kohlenhydrate so gestaltet, dass der Blutzuckerspiegel kaum beeinflusst wird.

Wissenschaftler diskutieren trotzdem , ob dieses kein also No wirklich kein heißen muss. Kommt auf den jeweiligen Grund an! Wer abnehmen will für den ist die schnellste Form nur Eiweiß. Also wirklich No Carb!

Auto-Immunkrankheiten haben nichts gegen Gemüse

Bei Krebs sieht die Sache völlig anders aus!

Schon 2010 hat man herausgefunden, dass bei mit Prostata infizierten Mäusen sich die Entwicklung von Tumoren verzögerte und sie länger lebten, wenn sie ketogen ernährt wurden! Eine andere Gruppe erhielt bis zu 20% Carbs und erzielten die selben Ergebnisse wie die Keto Mäuse ! Heißt also, dass sich der Krebspatient in Maßen etwas Carbs gönnen darf!

Nährstoffmangel vorprogrammiert!

Wer gelernt hat, dass das Leben an sich , dass alle Lebensenergie in den Mitochondrien, den Kraftwerken in unseren Zellen produziert wird und dass dafür die im Citrat-Zyklus und der Atmungskette essentiellen Stoffe wie Selen oder Magnesium unbedingt vorhanden sein müssen,…wird sich über Menschen, die sich über fehlende Energie, ständige Müdigkeit be klagen nicht mehr wundern. Aus dem Wissen heraus,, dass schon viele Fachleute über den Selen- und Magnesiummangel in deutschen Böden geklagt haben. Können wir in unserem Land also noch gesund essen? Können wir leider nicht mehr. Wir können uns nach diesen Erfahrungen nur krank essen. Sind viele ja auch. Wenn viele Millionen von uns völlig überflüssig an den Blutgefäßen sterben, wenn Millionen von uns Krebs bekommen, dann kann man das Wort Gesundheit hier nicht mehr in den Mund nehmen. Was sind die Ursachen?

Der schleichende, kaum bekannte Nährstoffmangel in unserer Nahrung! Äpfel zum Bleistift enthalten durchschnittlich nur noch 20% des Vitamin C-Gehaltes wie vor  etwa 10 Jahren, Wertvoller Fenchel nur noch ein Fünftel des Betacarotin, Brokkoli hat noch ein Drittel so viel Kalzium und die Mohrrüben nur noch knapp die Hälfte des früheren Magnesiumgehaltes. Bei Kartoffeln liegt der Rückgang des Kalziumgehaltes in den letzten 10 Jahren sogar bei etwa 70%, Deri Spinat hat fast genauso viel seines Magnesiums verloren, und bei beliebten Bananen liegt der Rückgang von Folsäure bei um die 80% und der Rückgang von Vitamin B 6 bei fast 100% Das ist auch unserer Regierung bekannt aber tangiert die Herren und Damen in Bonn nur wenig!

Da muss man aufpassen…

Hunger kann schon eine Herausforderung sein. Deshalb ist es gut, dass die Natur vorgesorgt hat. Haben wir genug gegessen gibt uns unser Körper ein Zeichen, dass wir satt sind. Das funktioniert aber nur bei Eiweiß und Fett! Bei Kohlenhydraten kennt der Körper kein Stoppsignal! Hielt die Natur nicht für nötig, da der Mensch früher nur sehr wenig Kohlenhydrate gefunden hat! Deshalb belohnt er die Aufnahme von Carbs dagegen sogar mit der Ausschüttung von Glückshormonen! Und da beginnt das Dilemma! Heute stehen uns Carbs im Überfluss zur Verfügung, und dafür sind wir (noch?) nicht gemacht! Vielleicht passt die Natur künftige Generationen an diese Ernährungsumstellung an! Aber die Natur braucht dafür Zeit! Zehntausend Jahre seit Beginn des Ackerbaus sind dafür nicht genug! Und vielleicht rottet sich der Mensch damit auch aus! Den Studien zeigen, dass Kohlenhydrate süchtig machen wie harte Drogen! Sie haben auch dazu geführt, dass die Erde überbevölkert ist! Ohne den Anbau von Getreide wäre das nicht möglich gewesen! Ist dieses Nahrungsmittel vielleicht einer der fünf Reiter der Apokalypse? 🙂 Bewiesen ist längst, dass genetisch korrekte Kost anders aussieht. Aber jeder von uns hat die freie Entscheidung ob er dieses Leben möglichst gesund verbringt!

Maximale Leistung…

schafft man nur im Flow. Also in dem, magischen, meist seltenen Moment, wenn Denken und Handeln zusammen kommen. Selbst hochbezahlte Athleten entdecken diesen Zusammenhang meist nur per Zufall . Und dann erfreut und verwundert davon berichten. So Jan Ullrich nach dem Gewinn einer Tour de France Zeitfahretappe! Er berichtet davon wie in Trance in ein neues Leistungsniveau gefahren zu sein.. Es war ein Gefühl, also ob ich mich in einem engen Tunnel befände, in dem ich immer schneller fuhr, und tatsächlich wurde mein Vorsprung immer größer: Zuerst 15, dann 30, dann 60 Sekunden vor der Konkurrenz. Ich hatte das Gefühl, als könnte ich ohne Ende so weiterfahren. Es war eine andere Art von Wahrnehmung.. Es war, als wäre ich plötzlich wach geworden.  Es war unglaublich!

Höchstleistung. Ist dem Tour de France Sieger zufällig passiert. Eine „andere Art von Wahrnehmung“. Nennt man Flow. Bedeutet eine bessere Leistung ohne Mühe.

Diesen Flow kann man bewusst erreichen! Die dazugehörige Technik kann ich dir vermitteln! Stell dir vor was du dann z. B. im Beruf leisten könntest! immer wieder Höchstleistung. Entspannte Höchstleistung.

Alles drin…..

Affen, leben so wie unsere Ahnen, auch wochenlang nur von Fleisch, oder Obst und Gemüse. Oder gemischt….j. Die Angabe des Verhältnisses von 30/70 hat sich für Naturwissenschaftler bewährt. Diese wilden Affen, sind uns überlegen, Sie essen alles, wie sie es vorfinden! Die Blätter direkt vom Baum, die Made direkt vom Blatt, die Maus direkt nach dem fangen, und den Artgenossen direkt nach der Jagd auf ihn. Die fressen sich ja gegenseitig, ohne ethische Bedenken. Überwiegend Blätter, gefolgt von Nüssen, dann wild gewachsenes Obst.

Sachen unbehandelt zu essen bedeutet , viel mehr Vitamine und Spurenelemente. Das ist der Hintergrund meiner exzessiven Einnahme von NEM `s. Und deshalb esse ich auch mindestens ein mal die Woche, nur leicht angebratene Kalbsleber! Da ist alles drin!

Eisen8.8 mg
Zink4.0 mg
Vitamin A53,400 IU
Vitamin D19 IU
Vitamin E63 mg
Vitamin C27.0 mg
Thiamin26 mg
Riboflavin4.19 mg
Niacin16.5 mg
Pantothensäure8.8 mg
Vitamin B 673 mg
Folsäure145.0 mcg
Biotin96.0 mcg
Vitamin B 12

Die Werte gelten für rohe Leber, so wie sie die Affen essen! meine Familie besteht leider auf leichte anbraten! Deshalb zusätzlich NEM `S! Schönes WE!

Glücksgefühle selber machen…

Sport macht deine Gene glücklich!, nicht nur, weil du erstmals wieder deinen Körper spürst, nach einer Phase der Trägheit und endlich wieder mehr Selbstvertrauen bekommst, sondern auch, weil Sport dein Hormonsystem positiv beeinflusst.

Sollte man all den faulen und Übergewichtigen sagen, die ihren Arsch sonst nicht aus dem Sessel kriegen! Aber nur wenn man diese Erfahrung selbst, am eigenen Leib gemacht hat! Dieses Glück wurde auch gemessen! Unter Belastung werden von unseren Hirnzellen Beta-Endorphine, auch bekannt als endogene Opioide, produziert und ins Blut transportiert. Nicht bei jeder Belastung! Die Höhe der Sekretion hängt von der Belastungsintensität ab. Schlechte Nachricht für alle „Alibi Sportler“!

So richtig markant wird diese Endorphinproduktion erst an der kritischen Laktatschwelle von etwa) 4 mmol/l. Dabei gibt es die „glücklichen“ Empfindlichen und die mehr Resistenten. Es gibt also Typen, die bei körperlicher Anstrengung schnell Endorphine ausschütten und solche, deren Spiegel erst nach erheblicher Belastung ansteigt.

Körpereigenen Endorphine beeinflussen auch in starkem Maß die Schmerzempfindlichkeit. Deshalb halten Extremsportler auch Läufe über 100 km durch. Trotz der unmenschlichen Muskelschmerzen. Heißt im Klartext für mich, dass jeder Sportler auch bei mittlerer Intensität Glück produzieren kann. Dank dem Serotonin. Aber für das geniale , Rausch ähnliche Überschäumen von Glücksgefühlen bedarf es den Schweinehund in dir in die Schranken zu weisen! Drum möchte jeder Wettkämpfer unbedingt wieder Wettkämpfe machen. Weil er süchtig ist, nach diesem Rausch von Glück!, den all die faulen Säcke da draußen nie erleben werden!

Der feine Unterschied…

Jemand nimmt sich fest vor etwas in seinem Leben zu ändern! An seinen persönlichen Sportaktivitäten, an seiner Persönlichkeit, an seinem Umfeld oder etwa seinem Job! Viele wollen das auch in deiesem Moment wirklich durchziehen! Ein oft gehörter Satz ist dann aber: „Morgen Fang ich an, ganz bestimmt!“ Dann weiß ich sofort hier ist scheitern angesagt! Wer weiß den ganz gewiss, ob ich Morgen noch am Leben bin? Wenn Du Hunger auf einen Hamburger hast, wartest Du auch nicht auf den kommenden Morgen! Die meisten Menschen befriedigen solche Gelüste sofort! Egal ob die darin enthaltenen Transfette ihren Körper vergiften, oder ob die eh schon zu große „Wampe“ noch etwas größer wird! Wenn man aber etwas Bedeutendes tun will, dass einen Blut, schweiß und Tränen kostet, verschiebt man es gerne auf Morgen! Loser und Schwätzer lieben dieses Morgen, denn es ist ja noch ein gutes Stück entfernt! Siegertypen treffen eine Entscheidung und fangen dann SOFORT an, den „steinigen“ Weg in Angriff zu nehmen! Denn das ist der einzige Weg wirklich Erfolg mit seinen Dingen zu haben! Nur das hier und jetzt zählt! Jetzt kann ich die Ursache für künftige Veränderungen setzen! Der Gewinner lebt heute, der Schwätzer und Wankelmütige kennt nur den Morgen!

Der wichtige Unterschied!

Die Wahrheit kann manchmal ziemlich hart sein . Da geht man stolz wie Oskar durchs Leben, ist überzeugt von selbst und seinen Fähigkeiten und … dann kommt der fiese Nadelstich von der Seite! Und wie beim Luftballon strömt die Luft aus. Der Rest der bleibt ist dann recht bescheiden und ziemlich normal. Mir auch schon passiert. Solch ein übler Stich. Bringt einen zurück auf den Boden der Tatsachen! Gibt einem Raum die eigene Unzulänglichkeit zu sehen und anzunehmen! Den hier wird die Möglichkeit geschaffen unsere Schwächen zu erkennen! Denn nur wenn wir Schwächen ehrlich akzeptieren, haben wir die Möglichkeit an ihnen zu arbeiten und uns insgesamt zu verbessern! Den dann wachsen wir als komplette Persönlichkeit und gewinnen dadurch auch Selbstvertrauen! Jeder hat Schwächen! Diese zu erkennen und daran zu arbeiten macht den entscheidenden Unterschied!

Stelle Dir das Ergebnis vor…

Das Leben ist ein einziges trainieren. Kann man an jedem kleinen Kind sehen Das macht es auch mit großer Hingabe. Weil es in sich um dieses wichtigst Prinzip des Lebens, der Evolution weiß: Üben! Alles, immer wieder.Für Erwachsene meist sehr lästig., das tägliche Ausdauertraining, das Krafttraining… oft mühselig. Eine Übung gibt es freilich, unersetzlich, sollte man begeistert machen! Die ich immer wieder anwende. Diese Übung mache ich meist vor dem schlafen gehen. Es ist meine Zielvorstellung Das Bild von dem, was ich erreichen möchte. So weiß diese Kraft in mir was sie zu tun hat!

Wenn es trotzdem nicht klappt hast du zu wenig Gefühl, also „Herzblut investiert“ Zu den Bildern muss das in dir brennende Verlangen kommen, der eigentliche Treibstoff zur Erfüllung deiner Vision!

Das muss man im Alphazustand, dieser meditativen Phase erfühlen, es muss in dir brennen, dann wird es passieren!

Gutes Koffein!

Bis 2003 stand es auf der Dopingliste. Drum sind wir alle irgendwie Dopingsünder!. Und können mit persönlicher Erfahrungen über Canello Alvarez (Boxer) und Co urteilen Koffein steigert unbestritten die Leistung, zusätzlich wird die Fettverbrennung stimuliert.

Wie immer ist die Höhe der verabreichten Dosis entscheidend. Leistungssteigerung gibt es im Bereich zwischen 1 mg/kg bis zu 6 mg/kg. Dosen über 3 mg/kg bringen allerdings kaum mehr.. Über 6 mg/kg gibt es unerwünschte Begleiterscheinungen wie Zittern, Unruhe, unregelmäßiger Puls, oder auch Herzrasen und Kopfschmerzen. Taurin wirkt dem entgegen! Deshalb enthält jeder Energy Drink Taurin im Grammbereich!

Wir sehen also eine Leistungssteigerung bei einem 80kg-Menschen so bei rund 115 – 230 mg Koffein. Eine Cola bring etwa 25 mg. Nicht besonders viel!

Eine Tasse Kaffee enthält dagegen 50 – 100 mg Koffein. Kaffee, stark gebraut bringt was.

Das Problem ist aber, dass bei Koffein der Gewöhnungseffekt bedeutend ist. Wenn Du täglich Kaffee oder Espresso trinkst, brauchst du immer höhere Dosen. Also sind Pausen erforderlich, dann funktioniert das Doping wieder!

 Koffein ist erlaubtes Naturdoping. Aber auch hier gilt, Das Geheimnis ist die Pause.